Die Fernmelder erneut im Kraftwerk

Donnerstag, 9. Juli 2009

Den letzten Einsatz im Kraftwerk Hastedt hatten die Kameraden des Fernmeldedienstes noch nicht vergessen, dieser dauerte 10 Tage. Dieses Mal war das Ganze schneller unter Kontrolle zu bekommen und die Einsatzstelle konnte bereits nach 20 Stunden wieder verlassen werden.

Am Donnerstag den 09.07.2009 um 19:48 war es soweit, nach der Umstellung auf die digitalen Meldeempfänger ging dieser für die Fernmelder das erste Mal. Zu lesen war: Einsatz für die Fernmelder, Hastedter Osterdeich 255, Kraftwerk Hastedt. Bei vielen kam die Erinnerung an den letzen Einsatz durch. Beim Eintreffen fanden wir einen Brand im Tagesbunker vor. Dort kam dann die erste Erleichterung, da der Tagesbunker über ein wesentlich kleineres Fassungsvermögen als die Silos beim letzten Mal verfügt.

Nach Alarmierung waren 18 Fernmelder am Einsatzort, wodurch ein schneller Aufbau aller Gerätschaften und eine schnelle Einsatzbereitschaft sichergestellt war. Nach dem Aufbau konnte das Personal runtergefahren und in Schichten eingeteilt werden. Aufgrund der absehbaren Zeit des Einsatzes wurden die Schichten im 4 Stunden Rythmus eingeteilt, so dass nicht jeder übermäßig lange am Einsatzort bleiben musste.

Die Aufgaben an der Einsatzstelle umfassten das Führen der Lagekarte sowie die Koordinierung der Einsatzkräfte, der Versorgung sowie der Ablösungen zusammen mit dem entsprechenden Einsatzleiter. Am Freitag den 10.07.2009 gegen 16 Uhr konnte gemeldet werden, dass der Fernmeldedienst nicht mehr an der Einsatzstelle benötigt wird. Insgesamt wurden 468 Dienststunden vom Fernmeldedienst bei diesem Einsatz abgeleistet.

 

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.