Feuer in einem Schaustellerbetrieb

Am 25.05.2012 kam es in den frühen Morgenstunden im Gewerbegebiet Bayern zu einem Großbrand. Zeitweise waren über hundert Einsatzkräfte mit zweiunddreizig Fahrzeugen vor Ort.

 

Die Halle wurde als Winterlager und Instandsetzungswerkstatt eines Schaustellerbetriebes genutzt. Die Ausmaße der Lagerhalle waren 50m * 80m und brannten in voller Ausdehnung. Vor Ort waren die Feuerwachen 1, 2, 4 und 5. Der Amtsleiter der Feuerwehr Bremen und der Direktionsdienst waren aufgrund der Lage auch an der Einsatzstelle. Unterstützt wurde die Kräfte der Berufsfeuerwehr von den freiwilligen Wehren aus Blockland, Huchting, Lehesterdeich, Neustadt, Osterholz, Seehausen und Schönebeck. Der Fernmeldedienst der Feuerwehr Bremen der aus Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr besteht unterstützte die Einsatzleitung seit 6:40 Uhr auf dem Einsatzleitwagen. Bewohner der westlichen Bremer Stadtteile waren vorübergehend dazu aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Um 07.30 Uhr konnte „Feuer in der Gewalt“ gemeldet werden.

Mit zwei Wenderohren, drei B-Rohren, vier C-Rohren, ein Schaumwasserwerfer und einem Monitor der vom Fw-Kran aus bedient und auf einer Höhe von 50 Metern ausgefahren wurde, bekämpften die Einsatzkräfte den Brand. Auch wurde das Wasserfördersystem eingesetzt um die Wasserversorgung sicherzustellen.

Um kurz vor 15 Uhr konnte Feuer aus gemeldet werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis ca. 21 Uhr hin. Bei den Nachlöscharbeiten wurden die letzten Glutnester abgelöscht. Die Lagerhalle selbst ist komplett eingestürzt. Die in der Halle sich befindlichen Jahrmarktsbuden und Karussels wurden ein Raub der Flammen.

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.